Unsere Schule:

Die Grundschule liegt im Stadtteil Koblenz-Lützel und ist eine Ganztagsschule. Sie wird zurzeit von ca. 210 Kindern besucht, die insgesamt 11 Klassen bilden.  Die Kinder kommen aus vielen unterschiedlichen Nationen, die das Schulleben durch ihre verschiedenen kulturellen Hintergründe bereichern.

Unsere Schule vermittelt Werte, Normen, Einstellungen und Haltungen, die dem Kind Orientierung und Hilfe für eigenverantwortliches und selbstständiges Handeln geben sollen.

Seit ein paar Jahren arbeiten bei uns auch immer wieder junge Menschen, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr hier absolvieren. Sie unterstützen die Kinder und Kollegen in verschiedenen Bereichen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.fsj-ganztagsschule.de

Zum Gelingen unserer Ziele benötigen wir aber auch die Hilfe der Eltern! Auch Sie müssen ihren Erziehungsauftrag wahrnehmen und gemeinsam mit uns an einem Strang ziehen.

Im Nachmittagsbereich öffnet sich unsere Schule für Kooperationspartner (siehe GTS).

Auf unserer Homepage haben wir Informationen über die Grundschule Lützel zusammengestellt. Allgemeine Informationen zu Grundschul- und Bildungsthemen finden Sie auf dem Bildungsserver des Landes Rheinland-Pfalz http://bildung-rp.de/

Ganztagsschule

Die Ganztagsschule beginnt für die Kinder mit dem Mittagessen. Das Mittagessen findet im Neubau „Regenbogenhaus” statt und wird hier nicht nur als Nahrungsaufnahme gesehen. Wir bieten den Kindern eine harmonische Tischgemeinschaft in Tischgruppen mit festen Sitzplätzen.

Die Tische sind schön gedeckt. Auf ihnen befinden sich Blumen oder anderer Tischschmuck, meist nach Jahreszeiten abgestimmt. Das Mittagessen beginnt mit einem Ritual, indem jeweils 1 Kind einen Tischspruch vorliest. Im Anschluss daran wird mit dem Essen begonnen. Während des Essens dürfen die Kinder miteinander reden. Zum Schluss räumt der Tischdienst den Tisch ab. Der Tischdienst ist immer ein Kind im Wechsel, so dass jedes Kind lernt, Verantwortung mitzutragen und selbstständig zu werden.

Nach dem Mittagessen schließt sich eine Spiel- und Bewegungszeit an. Nach dem Zitat von K. Singer: "Der Bewegungshunger ist so groß wie der Hunger nach Nahrung" dürfen die Kinder in dieser Zeit frei spielen. Hier können sie nicht nur ihren Bewegungsdrang stillen, sondern auch wichtige Erfahrungen im sozialen Miteinander sammeln.

Um 14.00 Uhr fängt dann die Lern- und Förderzeit an. Auch die Lern- und Förderzeit ist in unserer Schule ritualisiert. So gibt es ein Einstiegsritual, in dem ein Spiel gespielt wird und die Kinder ihren Arbeitsplatz vorbereiten. Hausaufgaben erwachsen aus dem Vormittagsunterricht und sollen möglichst selbstständig erledigt werden. Dies gilt auch für die Ganztagsschule. Natürlich sind die Lehrer und außerschulischen Partner gerne bereit, Hilfestellung zu leisten. Je nach Zeit und Gruppengröße gelingt es dann auch, mit einigen Kindern noch etwas zusätzlich zu Üben oder durchzusprechen.

Den letzten Teil des Tages bildet die Projektzeit. Die Angebote in dieser Zeit kann man nach drei Säulen gliedern:

In dieser Projektzeit öffnet sich unsere Schule für außerschulische Partner. In unterschiedlichen Angeboten erhalten die Kinder ein breites Sprektrum an Erfahrungen, das ihnen hilft, ihre Stärken und Schwächen kennenzulernen. Seit vielen Jahren sind hier zum Beispiel die Musikschule sowie das Projekt "Sport in Schule und Verein" mit Basketball vertreten.

Die betreuende Grundschule:

Vor vielen Jahren hat die Grundschule Lützel für Kinder berufstätiger Eltern eine Betreuungsmöglichkeit geschaffen, die auch parallel zur Ganztagsschule bestehen bleibt.

Die Kinder verbringen diese Zeit mit gemeinsamen Spielen drinnen und draußen, mit Lesen, Malen, Basteln und was sie sonst noch gerne tun möchten.

Dabei werden sie von Frau Maluschek betreut und unterstützt.

Die betreuende Grundschule ist täglich von 12.00 bis 14.00 Uhr geöffnet.

Für weitere Informationen zu Anmeldung, Kosten usw. bezüglich der Ganztagsschule sowie der betreuenden Grundschule wenden Sie sich bitte an unsere Sekretärin Frau Stenzhorn. Das Sekretariat ist besetzt montags von 11.30 Uhr bis 13 Uhr, mittwochs von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und donnerstags von 8.30 Uhr bis 10.30 Uhr.